Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Gelehrte und liebe Geschwister,

As salamu alaykum ue rahmatullahi ue berakatuhu

Herzlichen Willkommen zu dieser Veranstaltung, möge Allah euch mit seiner Güte belohnen!

Die aktuellen Themen: die Toleranz, das
Zusammenleben und die Integration, sehen sich, als ob sie verhangene Themen der moderne Zeit sind, doch die ersten Generationen der Muslime, haben nicht nur über
diese Themen gesprochen, sondern gleichzeitig Lösungen dafür gefunden, und zwar durch vorgelesene Verse aus dem Koran, durch Aussagen des Propheten wie zum Beispiel: „Wo die Gutmütigkeit befindet, verschönert es und wo die Brutalität befindet, verhasst es“ und auch durch viele islamische andere Texte; das garantiert uns, dass die Intoleranz, die Ausländerfeindlichkeit und die Integrationslosigkeit, leichte Probleme sind, wenn wir sie wirklich lösen wollen.

Während der herrlichen islamischen Geschichte waren die
Muslime nicht nur mit ihren muslimischen Brüdern, sondern auch mit den Nichtmuslimen immer höflich, gutmütig und gerecht, weil der Prophet der Barmherzigkeit ihnen gelehrt hat, dass die Höflichkeit mit allem ein Pflicht ist.

Dieser Gesandte, Mohamad, Friede und Segen seien mit ihm, wurde für alle Menschen als Prophet gesandt; d.h. alle Menschen sind seine Ummah (sein Volk), diese Ummah ist in zwei Gruppen unterteilt: die Ummah Idschabe, die seine
Botschaft akzeptiert hat, also die Muslime, und die Ummah Dawa, die in diesem Weg angerufen werden sollen. So, nur angerufen und nicht mehr. Allah hat gesagt: „So ermahne; du bist nur ein Ermahner. Du übst nicht die Oberherrschaft über sie aus“.

Die Toleranz, das Zusammenleben und die Integration sind schöne Eigenschaften und gleichzeitig Gründe der Stabilität und der Wohlfahrt. Sie sind auch von unserem Glauben, dem Islam unterstützt.

Jedoch sollen wir diese Eigenschaften nicht mit der
Assimilation vermischen, weil die Assimilation nach dem Verschwinden der Unterschiede/Wurzeln
zielt und deshalb passieren viele unbegrenzte Konflikte und Feindschaften.

Die integrierten Menschen in einer Gesellschaft, die tolerant miteinander sind und die in Friede zusammen leben, sind wie ein schöner Salat, mit verschiedene Gemüsearten, wo alle ihre Eigenschaften geschützt haben, und der sehr gesund und sehr lecker ist.

Die Isolation verhindert den Geschmack der
Vielfältigkeit.

Die Assimilation erlaubt nicht, weder die persönlichen
Eigenschaften zu schützen noch andere Eigenschaften zu sehen.

Lassen wir uns alle zusammen etwas verfügbar
und lecker für unsere Zukunft und für die Zukunft unserer Kinder machen!

(05.06.2015 Linz)